Rassestandard - SMB-PB-OEB 10

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Rassestandard

Pocket Bulldog® > Deutsch

Rassestandard Pocket Bulldog®
Allgemeines Erscheinungsbild
- kleinformatiger Molosser
- lebhaft, aufgeweckt, verspielt
- erweckt den Eindruck Kraft und Aktivität
- Körperbau etwas länger als hoch, max. quadratisch wirkend
- kurzes Fell
- mit kurzem, stumpfnasigem Gesicht
- Hängeohren/ Rosenohren
- Rute bis zum Sprunggelenk
- muskulös, kraftvoll
- kräftiger Knochenbau

Größe
- max. 32cm

Gewicht
- max. 15kg, wobei die Größe im Verhältnis zum Gewicht steht
- der Hund muss einen ausgeglichenes Bild abgeben
Fehler
- unausgewogenes Gesamterscheinungsbild
- übergewichtige Hunde
- untergewichtige Hunde

Farbe
- alle Farben und Schattierungen sind erlaubt
Fehler
- Blau und Merle

Verhalten / Charakter (Wesen)
- verspielt, sportlich, aufgeweckt
- sehr freudig mit Kindern
- Charme
- Intelligenz
Fehler
- aggressive Hunde
- ängstliche Hunde

Kopf  
- kräftig, breit und eher quadratisch
- wenig Falten, die symmetrisch angeordnet sind

Oberkopf/ Schädel
- breit, mit deutlich gewölbter Stirn
- leicht vorstehende Augenbrauenbogen, durch eine ausschließlich zwischen den Augen entwickelte
 Furche getrennt

Stop
- stark bis sehr stark ausgeprägt

Gesichtsschädel
Nasenspiegel
- breit, nicht zu kurz, wenig bis gar nicht aufgeworfen
- Nasenlöcher gut geöffnet, symmetrisch, müssen unter allen Umständen eine normale Nasenatmung  erlauben
Fehler
- Nasenlöcher die soweit geschlossen sind, dass sie die natürliche Atmung des Hundes behindern

Nasenrücken
- nicht zu kurz, breit, keine bis wenig symmetrische Falten, dann jedoch symmetrisch angeordnet
- insgesamt etwas länger um eine gesunde Atmung zu gewährleisten

Lefzen
- dick, leicht schlaff, verdecken völlig die Zähne und die Zunge

Kiefer
- eher breit, von vorne eher quadratisch wirkend, kräftig
- Unterkiefer endet knapp vor dem Oberkiefer
- bei geschlossenem Fang dürfen die Zähne nicht sichtbar sein
- Unterkiefer steht von vorne gesehen direkt und parallel unter dem Oberkiefer
Fehler
- schiefe Kiefer im Sinne eines „Wry Jaw“ oder „Wry Face“ sind nicht erlaubt

Zähne
- 42 Zähne
- ein leichter Vorbiss (bis max. 3mm) ist erwünscht
- die Zähne dürfen bei geschlossenem Fang nicht sichtbar sein
- die 6 kleinen Schneidezähne stehen in gerader Linie zwischen den Fangzähnen
- gut entwickelte Wangenmuskulatur
Fehler
- bei geschlossenem Fang sichtbare Zähne
- Scherengebiss oder Überbiss
- das Fehlen von mehr als 4 Zähnen

Augen
- aufgeweckter Ausdruck
- breit eingesetztes Auge von dunkler Farbe
- groß, rund, nicht bis sehr leicht hervorstehend
- auf einer Höhe liegend
Fehler
- En- oder Ektropium sind nicht erlaubt

Ohren
- Knopf- oder Rosenohr
- mittelgroß, breit am Ansatz und an der Spitze abgerundet
- breit am Kopf angesetzt
- hängend getragen
Fehler
- kupierte Ohren sind verboten, s. auch Tierschutzgesetz

Hals
- kurz
- gebogen in der Profillinie
- keine bis leichte Wamme

Körper
Obere Profillinie
- gerade bis leicht ansteigende oder minimal gewölbte Rückenlinie
Fehler
- Senkrücken

Rücken
- kurz und breit, jedoch trotzdem etwas länger als hoch
- gut bemuskelt
- Lendenpartie soll deutlich tailliert sein

Brust
- breit und tief, fassartige, stark gerundete Rippen

Untere Profillinie und Bauch
- nach hinten leicht aufgeschwungen

Rute
- derzeit sind noch alle Rutenformen erlaubt, das Ziel ist jedoch eine normale gerade bis leicht
 geschwungene Rute
- tief angesetzt, bis zum Sprunggelenk reichend zum Ende hin verjüngt
- in der Bewegung mitschwingend bis hoch getragen
Fehler
- kupierte Rute ist verboten, s. auch Tierschutzgesetz

Gliedmassen
Vorderhand
- gerade und senkrecht, aus Seiten- und Vorderansicht
- breit gesetzt

Schultern
- kurz, dick, hervortretende, feste Bemuskelung
Fehler
- lose Schultern

Oberarm
- kurz

Ellenbogen
- eng am Körper anliegend
- nicht nach außen gedreht
Fehler
- nach außen gedrehte Ellbogen

Unterarm
- kurz
- gerade
- muskulös

Vorderfußwurzel/Vordermittelfuß
- kräftig, kurz
Fehler
- abgeflachter Vorderfuß

Vorderpfoten
- rund, klein "Katzenpfoten"
- nicht bis leicht ausgedreht
- Zehen sind sehr kompakt, die Krallen kurz und dick
- Ballen sind hart und dick
Fehler
- gespreizte Pfoten
- zu lange Zehen

Hinterhand
- gerade und senkrecht, aus der Rückansicht
- deutliche Winkelung im Kniegelenk in der Seitenansicht
- kräftig und sehr muskulös
- dürfen etwas länger als die Vordergliedmaßen sein
Fehler
- Kuhhessigkeit

Oberschenkel
- muskulös

Sprunggelenk
- relativ tiefgestellt
- mäßig gewinkelt
- nicht zu steil
Fehler
- nach außen oder innen verdreht

Hintermittelfuß
- kräftig, kurz

Hinterpfoten
- sind rund, etwas kleiner "Katzenpfoten"
-  nicht ausgedreht
- Zehen sind sehr kompakt, die Krallen kurz und dick
- Ballen sind hart und dick
Fehler
- gespreizte Pfoten
- zu lange Zehen

Gangwerk
- frei
- leicht federnd, dabei jedoch kraftvoll
- kein überkreuzen
Fehler
- Patschen, Überkreuzen

Haarkleid/Haar
- dichtes, glänzendes Kurzhaar
Fehler
- langes Haar


Allgemeine Fehler
- jede Abweichung von den vorgenannten Punkten
- Fehler sollen je nach Grad der Abweichung beurteilt werden

N.B.:  Rüden müssen zwei offensichtlich normal entwickelte Hoden aufweisen, die sich vollständig im Hodensack befinden.




Nun wünsche ich allen viel Spaß mit Ihrem Pocket Bulldog® und danke für das entgegengebrachte Interesse und Vertrauen.

MfG & Good Bulldogging
Mike Silber














Dieser Rassestandard ist urheberrechtlich geschützt. Die dadurch begründeten Rechte, insbesondere die der Übersetzung, der Entnahme von Abbildungen, der Funksendung, der Wiedergabe auf fotomechanischem oder ähnlichem Wege und der Speicherung in Datenverarbeitungsanlagen, bleiben, auch bei nur auszugsweiser Verwendung, vorbehalten. Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Rassestandard berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, das solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürfen.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü